Willkommen im Forum von Radio Schwarze Welle
WIR KÜMMERN UNS SO SCHNELL WIE MÖGLICH UM DUNKLE DESIGNES
BITTE BENUTZT DEN HAKEN BEI ANMELDUNG SPEICHERN

5 Minuten Depression - Music meets Poetry 02.11.2021

Antworten
Benutzeravatar
Pixie
Estimable Member
Beiträge: 200
Registriert: So Aug 22, 2021 6:30 pm
Wohnort: Köln
Has thanked: 277 times
Been thanked: 44 times

5 Minuten Depression - Music meets Poetry 02.11.2021

Beitrag von Pixie »

Fünf Minuten Depression

Kennen Sie das? Lustlos, trostlos, traurig. Keinen Antrieb mehr, keine Energie, nichts macht einem mehr Spaß, alles erscheint ihnen gleichgültig.
Sie haben wohl eine Depression, eine 5 min. Depression.
Doch hatten wir diese schon alle einmal, sie kommt und geht und ist nicht weiter schlimm.
Dieses sofern sich in diesen 5 min. keine suizidalen Gedankengänge abspielen, und der Wunsch nach dem Freitod in einem aufklimmt.
Wäre dies der Fall, könnten sich die 5 min. doch eher negativ auf ihre Gesundheit auswirken und als Folge könnten dauerhafte Schäden sich einstellen, wie Tod z.B.
Dem sollte vorbeugt werden mit einem praktischen 4 Schritte Plan.
Wer diesen regelmäßig befolgt, ist zum einen wirklich bescheuert, bleibt aber zweitens am Leben. Und getreu dem Motto: Lieber bekloppt leben, als intelligent sterben, stelle ich nun die Punkte vor.
1. Punkt:
Schreiben sie einige Zeilen an Menschen die sie lieben, oder von denen sie zumindest glauben, dass sie es tun. Ein paar kurze und prägnante Sätze sollten hier zur Genüge sein, und fertig.
Fällt ihnen hier keine Person ein, sollten sie die Sache mit dem nicht sterben vielleicht doch noch mal überdenken und sachlich darlegen, dass sie ein armes Schwein sind, der Tipp hier, ein Sprung, ein Schnitt verändert ihr Leben, machen sie es gut, niemand vermisst sie, tschüss.
2. Punkt:
Machen sie sich einmal darüber Gedanken wie sie es tun wollen, wählen sie aus zwischen einem der gängigen Klassiker, oder seien sie mal ganz der Freigeist, und wählen einen modernen Weg um aus dem Leben zu scheiden. Setzen sie Akzente und sterben sie auf die völlig sinnloseste und beknackteste Art der Welt, ein wenig herumprobieren lohnt sich.
Werden sie unsterblich in dem sie wahrlich bescheuert sterben.
3. Punkt:
Zum dritten Punkt, wobei Leben hier als Grundvoraussetzung gelten sollte, der Hirntod ist ausgeschlossen, geht es um die Besorgungen der Materialien die benötigt werden,
auch hier kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden, da sterben grundsätzlich nicht langweilig sein muss.
4. Punkt:
Nachdem nun alles erledigt wurde, Abschiedsbriefe geschrieben, die Art des Sterbens bestimmt und die nötigen Materialien besorgt wurden, sollte man noch einmal in aller Ruhe darüber nachdenken, Sterben Ja, nein?
Jetzt steht dem eigentlichen Freitod nichts mehr im Wege, wer sich strickt an den 4 Punkte Plan gehalten hatte sollte nun 5 min. hinter sich gebracht haben, und ihre Depression sollte nun kein Thema mehr sein.
Leiden sie aber an der etwas selteneren 6 min. Depression, haben sie nun ein Problem, da alles nett vor Ihnen liegt.
Entscheiden Sie selbst.

© Düsterer Dichter

"Ich bin mir Hölle selbst genug."
Goethe
Antworten